12.06.2014

Brasilien

Daten und Fakten zum WM-Gastgeberland

Wie hoch ist die Schuldenquote Brasiliens? Was bedeuten die Farben und Motive auf der Nationalfahne – und was hat das Haus Habsburg damit zu tun? Passend zur Fußball-WM haben unsere Kollegen von onemarkets interessante Daten und Fakten zum Gastgeberland zusammengestellt. Damit gewinnen Sie garantiert jeden WM-Smalltalk.

Mit 198,3 Millionen Einwohnern ist Brasilien das fünftbevölkerungsreichste Land der Erde.  Es ist mit 8,51 Millionen Quadratkilometern der fünftgrößte Flächenstaat und bedeckt mit 47 Prozent fast die Hälfte Südamerikas.

Flagge zeigen

Brasiliens Nationalfahne gehört zu den bekanntesten Flaggen der Welt. Doch nur die wenigsten wissen, was die Farben und Motive darauf zu bedeuten haben. Die Farbe Grün stand ursprünglich nicht – wie man vermuten könnte – für den Regenwald. Sie ist vielmehr die Farbe des Hauses Bragança, aus dem der erste brasilianische Kaiser Pedro I. kam. Die Farbe Gelb symbolisiert das Haus Habsburg, von dem Pedros Frau Maria Leopoldine von Österreich abstammte.

Der blaue Kreis in der Raute mit dem Sternenbild stellt die Himmelskonstellation über Rio de Janeiro am Morgen des 15. November 1889 dar – Ort und Zeit der Proklamation der Republik. Die 27 Sterne, die darauf zu sehen sind, stehen für die 26 Bundesstaaten und den Bundesdistrik (bzw. Hauptstadtdistrikt rund um die Hauptstadt Brasília). Der Ausspruch “ordem e progresso” auf dem Spruchband bedeutet “Ordnung und Fortschritt”.

Kühe, Kaffee, Korruption

Apropos Fortschritt. Das Land am Zuckerhut ist weltweit die Nummer eins beim Export von Zucker, Fleisch und vor allem Kaffee. Glückwunsch dazu. Ähnlich souverän sieht die Sache beim Bruttoinlandsprodukt aus. Mit 2,24 Billionen US-Dollar (2013) ist Brasilien die siebtgrößte Volkswirtschaft der Welt, pro Kopf sind das 11.311 US-Dollar (2013). Damit liegt der WM-Gastgeber auf Rang 62 unter 189 betrachteten Ländern. Zum Vergleich: Deutschland belegt mit einem Bruttoinlandsprodukt pro Kopf von 44.999 US-Dollar immerhin Rang 18.

Was den prozentualen Anteil der Staatsschulden am Bruttoinlandsprodukt (Schuldenquote) angeht, lag Brasilien im Jahr 2013 bei gerade einmal 6 Prozent. Zum Vergleich: Deutschlands Schuldenquote beläuft sich auf 78 Prozent (2013). Wenig weltmeisterlich ist Brasilien hingegen in Sachen Korruption. Hier rangiert die Nation im Korruptionsindex von Transparency International von 175 untersuchten Ländern auf Platz 72.

Lesen Sie weitere interessante Beiträge zu Märkten und Trends im aktuellen onemarkets Magazin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

back to top