checkliste finanzen
27.12.2016
Tipp

Checkliste Finanzen

Checkliste für Ihre Finanzen: Das müssen Sie zum Jahresende erledigen

Während vor der Weihnachtszeit Geschenke, Weihnachtsbaum und Festtagsessen organisiert werden müssen, sind die Tage nach dem Fest meist von etwas ruhigerer Stimmung beseelt. Ein guter Zeitpunkt also, um zu prüfen, ob in Sachen Finanzen noch ein paar To-dos zum Jahresende erledigt werden können.

Freistellungsaufträge überprüfen

Auch wenn Sie Ihr Vermögen bei verschiedenen Banken anlegen, darf Ihr Freistellungsauftrag 801 Euro für Alleinstehende beziehungsweise 1.602 Euro für Verheiratete nicht überschreiten. Prüfen Sie Ihre Kapitalerträge aus Zinsen, realisierten Wertpapiergewinnen oder Dividenden, um die Abgeltungssteuer zu sparen. Damit die Freistellungsaufträge gültig sind, müssen sie seit Anfang des Jahres auch Ihre persönliche Steueridentifikationsnummer enthalten. Zwischen dem 23. Dezember und dem Jahresende müssen Sie sich für eine Änderung direkt an Ihre Filiale oder Ihren Betreuer wenden, ab dem 1. Januar steht Ihnen die Funktion zum Ändern eines Freistellungsauftrags wieder im HVB Direct B@nking zur Verfügung.

Wohnungsbauprämie sichern

Wird die Grenze von 25.600 Euro/51.200 Euro zu versteuerndes Einkommen nicht überschritten, erhalten Bausparer auf 512 Euro/1.024 Euro (Alleinstehende/Verheiratete) die Wohnungsbauprämie von 8,8 Prozent. Prüfen Sie dafür, ob Sie noch eine Sondereinzahlung für Ihren Bausparvertrag leisten können. Die Wohnungsbauprämie wird bei Verträgen, die nach 2009 abgeschlossen wurden, nur noch ausgezahlt wird, wenn damit ein wohnwirtschaftliches Vorhaben unterstützt wird.

Steuern sparen mit der Rürup-Rente

Selbstständige wissen häufig erst zum Jahresende, wie viel Geld tatsächlich übrig bleibt. Sie können mit einer Einzahlung in die Rürup-Rente Steuern sparen. Die Fördergrenze für Rürup-Verträge liegt 2016 bei 22.766 Euro. Davon können 82% als Sonderausgabe in der nächsten Steuererklärung geltend gemacht werden – vorausgesetzt, das Geld landet noch in diesem Jahr auf dem Konto des Anbieters. Im Jahr 2016 liegt die garantierte Verzinsung übrigens noch bei 1,25 Prozent, während sie für Neuverträge ab 2017 auf 0,9 Prozent sinkt.

Riester-Verträge: Zulagen sichern

Um die volle staatliche Förderung von Riester-Verträgen auszuschöpfen, muss noch bis zum 31. Dezember eine Zuzahlung bis zur Höchstgrenze von maximal 2.100 Euro erfolgen. Die Riesterzulage kann noch zwei Jahre nach Ablauf des Förderzeitraums beantragt werden – bis Ende des Jahres muss also Ihr Antrag für das Jahr 2014 vorliegen.

Unser Tipp:

Hinterlegen Sie einen Dauerförderantrag bei dem Riester-Anbieter Ihrer Wahl. Darin beauftragen Sie Ihren Anbieter die Riester-Zulage jährlich zu beantragen.

Sparziele setzen

Nehmen Sie sich einige Stunden Zeit, um Ihre Einkommens- und Ausgabensituation im ablaufenden Jahr zu überprüfen. Werten Sie beispielsweise mit dem Persönlichen Finanzmanager der HVB aus, für welche Dinge Sie 2016 Geld ausgegeben haben und wo sich Einsparungspotenziale ergeben. Prüfen Sie, ob Sie monatlich einen bestimmten Betrag zur Seite legen können, um für einen besonderen Wunsch – wie beispielsweise einen Urlaub – zu sparen.

Unser Tipp:

Richten Sie sich zum Jahresanfang das HVB Cent Sparen ein. Dabei wird bei jeder Zahlung über ihr Girokonto, beispielsweise bei Kartenzahlungen oder Überweisungen, auf einen Sparbetrag aufgerundet. Ganz einfach im HVB Direct B@nking einrichten und beim Zahlen sparen.

HVB Komfortkredit sichern

Wenn Sie schon heute wissen, dass im kommenden Jahr Ausgaben für neue Möbel, einen Gebrauchtwagen oder beispielsweise eine Hochzeit ins Haus stehen, können Sie sich noch bis zum 30. Dezember den HVB Komfortkredit zu einem besonders günstigen Zinssatz einfach online sichern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

back to top