Nächster Artikel: keine weiteren Artikel

Unser Rätsel für Finanzexperten: Heiteres Emojiraten!

Na? Alles gewusst? Zugegeben, einige der Begriffe waren etwas kniffelig, und auch die Kollegen unserer Social-Media-Redaktion haben nicht alle Rätsel geknackt. Hier kommt die Auflösung!

1. Blue Chips

blue-chips

„Blue Chips“ ist der englischsprachige Ausdruck für Standardwerte. Das sind Aktien besonders umsatzstarker Unternehmen. Im DAX gehören zum Beispiel Volkswagen oder Siemens dazu.

2. Börsencrash

börsen-crash

Stürzen die Aktienkurse an der Börse binnen kürzester Zeit ab, so nennt man das einen Börsencrash. Berühmt ist bis heute der Kursverfall an der New Yorker Börse von 1929, der den Beginn der Weltwirtschaftskrise markierte. Wie die Börse funktioniert, lesen Sie bei euro.de.

3. Bulle und Bär

bulle-baer

An der Börse sind Bulle und Bär die tierischen Vertreter für steigende bzw. sinkende Kurse. Bei einer „Bärenstimmung“ fallen die Kurse, da der Bär seine Beute mit einem Prankenhieb von oben nach unten erlegt. Anders der Bulle: Er nimmt seine Gegner mit einer Aufwärtsbewegung auf die Hörner. Hier lesen Sie mehr über Aktienmärkte und das Kräftemessen der Schwergewichte.

4. Bausparvertrag

bausparvertrag

Der Bausparvertrag sichert Ihnen für den Erwerb einer Immobilie finanzielle Vorteile. Wie das genau funktioniert, erklärt Ihnen ein Video auf euro.de. Und natürlich können Sie auch einen Beratungstermin zum Bausparvertrag auf hvb.de vereinbaren.

5. Performance

performance

Performance ist der englischsprachige Ausdruck für die Wertentwicklung eines Investments, die anhand definierter Benchmarks bewertet wird. Hier lesen Sie mehr zur Aktienwahl und zur Frage, wie Sie ein Investment beurteilen können.

6. Bundesschatzbrief

bundesschatzbrief

Bundesschatzbriefe sind Wertpapiere der Bundesrepublik Deutschland, die allerdings aus Kostengründen seit 2013 nicht mehr aufgelegt werden. Anders als Staatsanleihen war ihre Laufzeit kürzer. Bei euro.de erfahren Sie mehr über Bundesschatzbriefe.

7. Börsennotierung

börsennottierung

Die Börsennotierung ist die Zulassung eines Wertpapieres an der Börse. Dabei werden die Emittenten von der Banken- und Börsenaufsicht überwacht, die in Deutschland Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) heißt. Mehr über die Bankenaufsicht finden Sie bei euro.de.

8. Geschlossene Sachwertefonds

geschlossene-sachwerte-fonds

Bei geschlossenen Sachwertefonds investieren Anleger in Objekte wie Immobilien, Flugzeuge, Infrastrukturanlagen oder Anlagen zur alternativen Energieerzeugung. Sie interessieren sich für ein solches Investment? Wir beraten Sie gern!

back to top