Der Kabarettist Matthias Brodowy
06.10.2017
Tipp

Matthias Brodowy

Matthias Brodowy: "Ich finde Steuererklärungen schrecklich"

„Gesellschaft mit beschränkter Haftung“ des hannoverschen Kabarettisten Matthias Brodowy ist buntes Kabarett mit dunklen Momenten für ernsthafte Zeiten. Am 9. und 10. Oktober können Sie den selbsternannten Vertreter für gehobenen Blödsinn mit seinem Soloprogramm in Berlin und Potsdam auf der Bühne erleben. Wir haben den Preisträger des Jugend kulturell Förderpreises 2014 „Kabarett & Co“ vorab zum Interview getroffen. Ein Gespräch über Haltung und Steuererklärungen.

Matthias Brodowy ist einer der erfolgreichsten deutschen Kabarettisten der vergangenen Jahre. Sein aktuelles und mittlerweile neuntes (!) Soloprogramm, „Gesellschaft mit beschränkter Haltung“, soll buntes Kabarett mit ernsthaften Momenten für die aktuelle Lage der Gesellschaft sein, so der Gentlemen des politischen Kabaretts. Im Interview stellt sich heraus: So gehoben der Blödsinn auch sein mag, am Ende geht es um klare Kante und uneingeschränkte Haltung.

HVB Blog: Zunächst, Potsdam oder Berlin?

Matthias Brodowy: Der Künstler in mir sagt: Berlin! Und der Historiker ruft: Potsdam! Schön, in beiden Städten sein zu dürfen.

  Beruf oder Berufung?

Mein Beruf ist definitiv auch eine Berufung. Ohne diesen unerklärlichen Drang, auf die Bühne gehen zu wollen, den ich schon als Kind verspürt habe, ginge es gar nicht. Ich höre von vielen Menschen, sie fänden es schrecklich, vor anderen Leuten sprechen zu müssen. Ich nicht. Ich finde Steuererklärungen und andere Schreibtischsachen schrecklich und genieße dagegen jeden Augenblick auf der Bühne. Beruf ist es aber auch, um überhaupt wissen zu können, dass eine Steuererklärung schrecklich ist.

Pizza oder Stampfkartoffeln?

Alles zu seiner Zeit. Beides wäre nichts für Low-Carb-Jünger, aber ich bin sichtbar ein Genussmensch und beherzige den alten Satz: „Gewicht hast Du nie über, sondern stets nur voraus!“ Wer hat’s gesagt? Der große griechische Philosoph Adipositas. Der muss es wissen! Die Stampfkartoffeln übrigens im Sommer mit kalter Buttermilch, die man drumherum gießt. Ein altes arme-Leute-Gericht aus Oberschlesien, das in meiner Familie traditionsgemäß auf den Tisch kommt.

Bargeld oder Kreditkarte?

Beides! Aber wenn das Bargeld abgeschafft würde, wäre ich der Erste, der für dessen Erhalt kämpfte. Ein paar Groschen in der Tasche zu haben, gibt dann doch eine gewisse Sicherheit, zumal es mir doch so manches Mal passierte, dass aus technischen Gründen mal wieder keine Kartenzahlung ging. Die Technik muss noch verfeinert werden. 21. Jahrhundert halt erst.

Gesellschaft mit beschränkter Haltung oder Brodowys Broadway?

Das muss man wahrscheinlich erläutern: „Brodowys Broadway“ ist eine Show, die ich regelmäßig im GOP-Varieté in Hannover moderiere und in der ich junge Artisten vorstelle. Ich liebe die bunte Welt des Varietés und bin dort immer wieder gerne als Conférencier. Aber als Kabarettist gilt: „Gesellschaft mit beschränkter Haltung“. Mit dem Programm dieses Namens bin ich unterwegs und widme mich dabei nicht nur der smartphonebedingten schlechten Körperhaltung, es geht dabei doch tiefer. Aber trotzdem versuche ich stets, den Entertainer des Varietés auch in mein Kabarettprogramm einfließen zu lassen, denn obgleich es um Haltung geht, soll es selbstverständlich auch Unterhaltung sein.

Bühne frei!

Sie wollen Matthias Brodowy mit seinem aktuellen Programm „Gesellschaft mit beschränkter Haftung“ live erleben? Dann haben Sie schon bald Gelegenheit dazu: Am Montag, 9. Oktober um 19.30 Uhr steht der 44-Jähgrige im Theater am Kurfürstendamm auf der Bühne und einen Tag später, um 19.30 Uhr, im Potsdamer Hans Otto Theater.

Zur Person

Matthias Brodowy, geboren 1972 in Braunschweig, steht seit 1989 auf der Kabarettbühne, zuerst im Ensemble, seit 1997 als Solist. Er wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. von Hanns Dieter Hüsch mit dem Schwarzen Schaf sowie dem Prix Pantheon, dem Deutschen Kleinkunstpreis 2013 sowie dem Jugend kulturell Förderpreis 2014 „Kabarett & Co“. Aktuell tourt er mit seinem Bühnenprogramm „Gesellschaft mit beschränkter Haltung“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

back to top