11.10.2012

Mieten und Modernisieren

Das können Sie tun!

Auch als Mieter haben Sie die Chance, von einer energetischen Modernisierung zu profitieren. Die Fragen unserer Facebook-User zu diesem Thema haben wir unseren Energie-Experten gestellt – lesen Sie in Teil 2 die Antworten!

Ist mein Vermieter verpflichtet, Energiespar-Maßnahmen in meiner Wohnung zu treffen?

Ob und wann modernisiert wird und in welchem Umfang, entscheidet allein der Vermieter. Der Mieter hat einen Anspruch auf Instandsetzung, jedoch nicht auf energetische Modernisierung. Zurzeit fehlen noch klare gesetzliche Vorgaben, dass im Wohnungsbestand energetisch nachgebessert und neue Mindeststandards erreicht werden müssen. Beschließt der Vermieter aber zu modernisieren, muss der Mieter entsprechende Bauarbeiten in aller Regel akzeptieren. Ob sich die Modernisierung und Wärmedämmung für den Mieter rechnet, ist nicht entscheidend. Auch wenn die Mieterhöhung – der Vermieter kann elf Prozent der Modernisierungskosten auf die Jahresmiete aufschlagen – höher ausfällt als die Heizkostenersparnis, kann modernisiert werden.

Kann ich von meinem Vermieter bei Neubezug im Vorfeld erfahren, wie energieeffizient die Wohnung ist?

Der Vermieter ist dazu verpflichtet, bei Neuvermietung den Mietern den Energieausweis zugänglich zu machen, sobald diese ihn verlangen. Der Energieausweis dokumentiert den energetischen Zustand eines Gebäudes. Eine Kopie des Energieausweises steht dem Mieter nicht zu. Bei Nichteinhaltung begeht der Vermieter eine Ordnungswidrigkeit.

Kann ich meine Mietwohnung energetisch modernisieren?

In einigen Fällen modernisieren Mieter auf eigene Faust. Sie benötigen dafür jedoch die Zustimmung des Vermieters. Grundsätzlich gilt: Der Mieter darf alles machen, was die Bausubstanz nicht verändert. Für bauliche Veränderungen braucht man die Einwilligung des Vermieters. Böse Überraschungen beim späteren Auszug vermeidet man, wenn man mit dem Vermieter alle Details der Modernisierung schriftlich vereinbart.

Expertenstimmen

Die Antworten wurden mit freundlicher Unterstützung der co2online gGmbH erarbeitet. Mit ihrem umfangreichen Informations- und Wissens-Portfolio rund um das Thema Energiesparen und Immobilien-Modernisierung berät die co2online gGmbH Verbraucher bei der Umsetzung von Klimaschutz- und Energiesparmaßnahmen.

  1. Julian Boy
    7. März 2014, 17:11

    Hallo Bettina,

    vielen Dank für Ihren Kommentar. In der Tat wird zum 1. Mai 2014 ein neuer Energieausweis ausgestellt. Gebäude erhalten dann eine Energieeffizienzklasse von A+ bis H – ähnlich wie bei Elektrogeräten. Die Energieeffizienzklasse muss künftig in gewerblichen Immobilien-Inseraten angegeben werden. Bei gültigen alten Ausweisen reicht die Angabe des Energiewerts. Ab dem 1. Mai 2014 besteht zudem für Kauf- oder Mietinteressierte einer Immobilie die Möglichkeit, den Energieausweis bereits bei der ersten Besichtigung einzusehen. Weitere Informationen zu dem Thema erhalten Sie auch hier: http://www.co2online.de/modernisieren-und-bauen/energieausweis/der-energieausweis-alle-infos/

    Ihnen ein schönes Wochenende und viele Grüße
    Julian Boy

  2. 5. März 2014, 16:25

    Das Mit dem Energieausweis hatte ich ja noch gar nicht gewusst.
    Wenn der jetzt pflicht wird ab 1.Mai, lohnt es sich ja gerade jetzt besonders jetzt nochmal zu modernisieren und vorher einen ausstellen zu lassen. Schließlich gilt der dann 10 Jahre.

  3. 28. August 2013, 12:45

    Energieeffizienz wird in Zukunft immer mehr zum entscheidenden Faktor – dafür müssen nur noch die Energiepreise weiter ansteigen und schon bald wird das Energiesparen so selbstverständlich wie andere Alltagsaufgaben…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

back to top