Reisekasse
19.07.2017
Tipp

Reisekasse

Sorgenfrei in den Urlaub: So planen Sie Ihre Reisekasse

Damit die Entspannung im Urlaub nicht zu kurz kommt, ist eine gute Vorbereitung das A und O. Das gilt nicht nur für Hotels und Sightseeing-Touren – auch die Reisekasse benötigt im Vorfeld einen Check-up. Digitale Bankservices erleichtern dabei die Vorbereitung und die Urlaubsreise selbst. Sönke Karwei, Regionenleiter der Privatkundenbank Nord bei der HypoVereinsbank, erklärt, was vor und während einer Reise bedacht werden muss.

Herr Karwei, was raten Sie Ihren Kunden für die bevorstehende Reisezeit?

Der Urlaub soll eine entspannte und erholsame Zeit werden. Damit währenddessen das Bargeld nicht ausgeht oder andere Probleme monetärer Natur entstehen, empfehlen wir unseren Kunden die digitalen Services der HVB. Sie helfen dabei, die Reisekasse im Vorfeld zu organisieren und den Urlaub entspannt zu verbringen. Und das Beste daran: Der Kunde kann sie ganz bequem auf seinem Smartphone organisieren.

Um welche Services handelt es sich dabei?

Ein gutes Beispiel ist der SMS-Service für Konto- und Kartenumsätze. Gerade im Urlaub ist es wichtig, seine Kontobewegungen im Auge zu behalten. Dies gilt insbesondere bei Ausgaben, die mit der Kreditkarte getätigt werden. Der SMS-Service hilft dabei, indem er über Kreditkarten-Transaktionen oder auffällige Kontobewegungen informiert. Kunden haben damit sofort einen Überblick über Abbuchungen via Kreditkarte, eingehende Zahlungen, die sie erwarten, Abbuchungen, die über vorher definierten Grenzen liegen oder das Unterschreiten des Kontostands unter einen bestimmten Betrag. HypoVereinsbank-Kunden können sich diesen Service kostenfrei über ihr Online-Banking einrichten und beliebig oft ändern. Ein ganz neues Feature gibt es dieses Jahr in der HVB Mobile B@nking App. Unter dem Menüpunkt „Karteneinstellungen“ können einzelne Einstellungen aktiviert und deaktivert werden – so kann man Beispiel festlegen, dass in der Zeit der Reise keine Online-Zahlungen oder Abhebungen an Geldautomaten in bestimmten Ländern gemacht werden dürfen. Nach der Rückkehr in die Heimat können diese Prozesse ganz einfach wieder zugelassen werden.

Welche Empfehlungen geben Sie Kunden hinsichtlich der Bargeldversorgung mit auf den Weg?

Grundsätzlich sind Kunden ungern mit großen Summen Bargeld unterwegs – dies ist auch gar nicht nötig, denn Kredit- und Bankkarten können weltweit beim Einkauf eingesetzt werden. Gleichzeitig können Kunden natürlich Geld am Automaten abheben. Am besten informieren Sie sich vor ihrer Reise, an welchen Orten sie im Urlaubsland Geld abheben können. Aufgepasst: außerhalb des SEPA-Raumes – beispielsweise in der Türkei – müssen möglicherweise voreingestellte Auslandslimits für Automatenabhebungen und Bezahlen im Handel mit der ecKarte angepasst werden. HypoVereinsbank-Kunden können über das Online-Banking ihr Tages- und Wochenlimit für den Einsatz der ecKarte im Ausland frei wählen und beliebig oft ändern. Grundsätzlich empfehle ich, dass man das sowohl Bezahlungen mit Karte als auch Abhebungen am Automaten in lokaler Währung abwickelt. Der Umrechnungskurs ist meist günstiger!

Zur Person: Sönke Karwei

Seit 1989 ist Sönke Karwei bei der HypoVereinsbank in verschiedenen Leitungsfunktionen im Privat- und Firmenkundengeschäft tätig. Seit Juni 2015 verantwortet er die Privatkundenbank Nord als zuständiger Regionenleiter.

Wie viel Geld kostet mich eine Automatenabhebung im Urlaubsland?

Personen, die häufig im Ausland unterwegs sind, sollten schon bei der Auswahl ihres Kontomodells sowie der entsprechenden Karten darauf achten, dass Abhebungen auch im Ausland kostenfrei möglich sind. Dies ist meist bei Verbünden innerhalb eines Bankkonzerns der Fall – mit der ecKarte der HypoVereinsbank kann beispielsweise an allen Automaten der UniCredit-Gruppe kostenlos Geld abgehoben werden. Das HVB ExklusivKonto beinhaltet eine HVB Mastercard Gold, mit der sogar weltweit kostenfrei Bargeld abgehoben werden kann.

Was müssen Reisende in Nicht-Euro-Länder beachten?

Wir empfehlen unseren Kunden, sich bereits vor der Abreise über Wechselkurse und Bankentgelte im Urlaubsland zu informieren. Am Automaten im Ausland sollte immer eine Abrechnung in Landeswährung gewählt werden. Die sofortige Umrechnung in Euro ist in der Regel teurer. Kunden der HypoVereinsbank können Fremdwährungen bequem über ihren Online-Banking-Zugang von zu Hause aus bestellen. Das ausländische Bargeld wird dann in frei wählbarer Stückelung und kostenfrei nach Hause geliefert. Am besten nehmen Urlauber nicht nur eine Bankkarte mit an ihren Urlaubsort. Es empfiehlt sich, immer mehrere unterschiedliche Karten, wie ecKarte und Kreditkarte, dabei zu haben.

Was können Bankkunden im Notfall am Urlaubsort tun?

Kunden sollten sich bereits beim Buchen der Reise überlegen, welche Reiseversicherungen sinnvoll und nötig sind. Die HVB Mastercard Gold beinhaltet ein Paket von unterschiedlichen Policen – wie beispielsweise eine Reiserücktritts- oder Gepäckversicherung. Sollte tatsächlich Karten oder Bargeld verloren gehen, kann der Notfall-Bargeldservice helfen. Am besten informieren sich Urlauber bereits vor der Abreise, wie man im Fall der Fälle an Bargeld kommen kann. Die HypoVereinsbank bietet einen Notfall-Bargeldservice über die Kartensperrhotline an. Das angeforderte Bargeld steht in der Regel innerhalb von 60 Minuten an über 30.000 Auszahlungsstellen in 120 Ländern zur Verfügung.

  1. Lisa Severin
    8. August 2016, 12:31

    Hallo Herr Anderlik,
    vielen Dank für Ihren Hinweis. Wir haben den Link geändert!
    Viele Grüße, Lisa Severin

  2. Leonhard Anderlik
    5. August 2016, 15:29

    der Link Automaten der Unicredi-Gruppe funktioniert nicht, Infos ansonsten super

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

back to top