Wirtschaftsbücher
11.07.2015
Tipp

Wirtschaftsbücher

Die zehn besten Wirtschaftsbücher für den Urlaub, Teil 2

Im zweiten Teil unserer sommerlichen Lesetipps für Wirtschaftsbücher entführen wir Sie unter anderem ins sonnige Kalifornien. Das Silicon Valley, seine Innovationskraft und seine exzentrischen Köpfe faszinieren und erschrecken uns zugleich. Mindestens so spannend wie ein guter Roman!

"Silicon Valley - Was aus dem mächtigsten Tal der Welt auf uns zukommt"

Das Silicon Valley ist die schon heute mystifizierte Wiege der großen Tech-Riesen. Google, Facebook, Amazon, Apple, Adobe, Hewlett-Packart und Oracle sind nur einige der mächtigen Konzerne, die sich in der Nähe von San Francisco niedergelassen haben. Doch wer sind die Menschen, die hinter den großen Marken stehen? Was treibt sie voran? Welche Visionen und Ziele verfolgen sie? Wie sollten deutsche Unternehmen den Allmachtsfantasien der U.S.-amerikanischenTechnologieunternehmen begegnen? Ein halbes Jahr hat der Journalist Christoph Keese im beinahe dörflich scheinenden Palo Alto gelebt und beschreibt in seinem Buch das Phänomen „Silicon Valley“. Der Wirtschaftswissenschaftler und Executive Vice President der Axel Springer SE traf Entscheidungsträger, Professoren und Entwickler – manchmal auch beim Plausch über den Gartenzaun …

Christoph Keese: „Silicon Valley – Was aus dem mächtigsten Tal der Welt auf uns zukommt“, Knaus 2014, 320 Seiten, 19,99 EUR.

"Lean In" - die Autobiographie von Facebook-CEO Sheryl Sandberg

Harvard-Absolventin, CEO bei einem der größten Internetkonzerne der Welt, verheiratet, zwei Kinder, gut aussehend, Buchautorin. Sheryl Sandberg gehört zu den Frauen, die wohl vor allem bei weiblichen Arbeitnehmern die Frage auslöst: „Wie macht sie das bloß?“. In Zeiten, in denen in den Vorständen der 100 umsatzstärksten Unternehmen nur drei Prozent Frauen vertreten sind und das Gehalt von Männern immer noch 22 Prozent über dem ihrer Kolleginnen liegt, ist ein Werdegang wie der von Sheryl Sandberg eine Ausnahmeerscheinung. Doch ihr Buch macht Frauen Mut, den Aufstieg an die Spitze zu wagen! Anhand von Beispielen, Studien und persönlichen Erfahrungen zeigt sie, welche Stolpersteine den Weg nach oben säumen und wie „frau“ sie elegant überspringen kann.

Sheryl Sandberg: „Lean In – Frauen und der Wille zum Erfolg“, Ullstein 2013, 312 Seiten, 19,99 EUR.

"Zero to One - Wie Innovation unsere Gesellschaft rettet"

Mit provokanten Forderungen und radikalen Thesen weist der deutschstämmige Paypal-Gründer Peter Thiel den Weg aus der innovativen Sackgasse. Er erklärt, dass wahre Innovationen sich niemals horizontal, sondern immer sprunghaft entwickeln – eben von „Zero to One“. Der Silicon-Valley-Insider entwirft dabei die Vision eines neuen Kapitalismus und gibt Monopolen ein völlig neues Image. Für ihn sind sie die wahren Innovationstreiber, die sich ihre Marktmacht durch technischen Vorsprung hart erkämpft und damit auch verdient haben. Das Buch des Facebook- und LinkedIn-Investors war schon vor seinem Erscheinen ein viraler Erfolg. Ein findiger Student schrieb bei Thiels Harvard-Seminaren fleißig mit und veröffentlichte die Ergebnisse auf seinem Blog. Als dieser sich immer mehr verbreitete, entstand die Idee zum Buch und Peter Thiel machte den Studenten Blake Masters zum Co-Autor. Ein Buch für Gründer, Unternehmer, Visionäre und Querdenker!

Peter Thiel, Blake Masters: „Zero to One – Wie Innovation unsere Gesellschaft rettet“, Campus 2014, 200 Seiten, 22,99 EUR.

"The Virgin Way" – Wie Richard Branson das Thema Führung sieht

Zuhören, Lernen, Lachen, Führen – mit diesen Schlagworten überschreibt Richard Branson die vier Teile seines Ratgebers über einen guten Führungsstil, den seine Mitarbeiter liebevoll „The Virgin Way“ nennen. Die Ratschläge vom Gründer und Boss des Virgin-Imperiums passen gut zum Spirit der Generation Y. Den aktuellen Herausforderungen begegnet er mit Tugenden wie Leidenschaft, Durchhaltevermögen, Kommunikationsstärke und Begeisterungsfähigkeit. Auch empfiehlt er, ab und an Handy und Laptop gegen Natur und Bewegung zu tauschen. Nach 40 Jahren Führungserfahrung schöpft der Brite Branson – Ritter, Abenteurer und Milliardär – aus dem Vollen. Der 1970 gegründete Mischkonzern umfasst über 60 Einzelunternehmen, darunter vier Airlines, und beschäftigt etwa 50.000 Mitarbeiter.

Richard Branson: „The Virgin Way – wie ich das Thema Führung sehe“, Plassen Buchverlage 2015, 352 Seiten, 24,99 EUR.

"Wie Elon Musk die Welt verändert - Die Biografie"

Elon Musk und Richard Branson sind wohl zwei Führungspersönlichkeiten, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Während Branson mit seinen Mitarbeitern auf einem „Feel-Good-Kurs“ dahinsegelt, ist Musk fordernd und hart. Zu sich selbst und zu seinen Angestellten. Der Gründer von innovativen Unternehmen wie PayPal, Tesla und SpaceX verließ mit 17 Jahren seine südafrikanische Heimat, um in Kanada zu studieren und ab 1995 seine Erfolgsgeschichte im Silicon Valley zu starten. Der Verfechter von Wochenendarbeit und Maximen wie „Urlaub bringt dich um“ gehört zu den 75 einflussreichsten Menschen des 21. Jahrhunderts. Das Forbes-Magazin kürte das Genie 2011 zu einem der mächtigsten CEOs unter 40 Jahren. Für seine Biographie verbrachte der Wirtschaftsjournalist Ashlee Vance etliche Stunden persönlich mit Elon Musk und erhielt exklusiven Zugang zu Musks familiärem Umfeld.

Ashlee Vance: „Wie Elon Musk die Welt verändert – Die Biographie“, FinanzBuch Verlag 2015, 368 Seiten, 24,99 EUR.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

back to top